Neues aus Georgia

Cumberland Island mit dem Fahrrad entdecken

Seit Januar 2016 sind Fahrräder auf der Fähre nach Cumberland Island erlaubt. So lässt sich die Insel noch besser entdecken.

Cumberland Island liegt an Georgias südlichster Atlantikküste und zieht Besucher mit einsamen Stränden, weitem Marschland, unberührter Natur und wilden Pferden in seinen Bann. Das Eiland untersteht der Nationalparkverwaltung und wird per Fähre von der Küstenstadt St. Marys angesteuert. Gegen eine Gebühr von 10 US-Dollar dürfen Besucher nun auch ein Fahrrad mit an Bord nehmen.

Zusammen mit der Überfahrt empfiehlt sich die Buchung der Tour „Lands & Legacies“, die zu den Sehenswürdigkeiten der Insel führt. Dazu zählen unter anderem die Ruinen der Robert Stafford Plantation, das frühere Herrenhaus der Industriellen-Familie Carnegie „Plum Orchard Mansion“ und die winzige First African Baptist Church. Diese wurde 1893 errichtet und war 1996 der Schauplatz der Vermählung von John F. Kennedy Jr. und Carolyn Bassette. Die Tour dauert zirka sechs Stunden und kostet 45 US-Dollar pro Person. Unter www.cumberlandislandferry.com können Überfahrt und Inseltour gebucht werden.

Zur Nachrichten-Übersicht

Wussten Sie, dass...

... im Peach State mehr als 40 Sorten Pfirsiche wachsen?

... in Georgia die Kult-TV-Serie "The Walking Dead" gedreht wird?

... der Flughafen von Atlanta die meisten Passagiere weltweit abfertigt? 

... Sie in Georgias Bergen selbst Gold schürfen können?

Linktipps

Wirtschafts-Informationen in deutscher Sprache über Investitionen in Georgia, Handel und Beziehungen zwischen Hochschulen beim State of Georgia, European Office