Fahren in Georgia

Entspannt und sicher am Steuer

Auto- und Motorradfahren in Georgia ist entspannt und einfach. Sie benötigen einen internationalen Führerschein und sollten den Mietwagen, das Motorrad oder das Reisemobil unbedingt schon in Europa bestellen. Ab 1. Januar 2017 reicht statt dem internationalen Führerschein ein deutscher Führerschein in Verbindung mit dem Reisepass aus.

Als Auto-, Reisemobil- oder Motorradfahrer benötigen Sie in Georgia einen internationalen Führerschein. Diesen können Sie gegen eine Gebühr bei den offiziellen Führerscheinstellen Ihres Wohnsitzes beantragen. Bitte beachten Sie, dass der internationale Führerschein nur zusammen mit dem deutschen Führerschein gültig ist. Nähere Informationen erteilen der ADAC oder die lokalen Straßenverkehrsämter.

Die Verkehrsregeln in Georgia sind dieselben wie in den meisten anderen US-Staaten. Fahrer dürfen an roten Ampeln rechts abbiegen, wenn sie zunächst gestoppt und sichergestellt haben, dass kein Querverkehr kommt. Auf Autobahnen darf auch rechts überholt werden. An Kreuzungen, die mit vier "Stop"-Schildern versehen sind, hält jede und jeder zunächst erstmal an. Losgefahren wird dann in der Reihenfolge, in der die Fahrer angekommen sind. Augenkontakt hilft dann, Unfälle zu vermeiden. Blinkt vor Ihnen ein Schulbus, so halten Sie an. Überholen Sie dann nicht. 

Bitte vermeiden Sie unbedingt Alkohol am Steuer. Offene Alkoholflaschen oder Bierdosen im Fahrzeug sind illegal, auch wenn der Fahrer nicht trinkt. Andere Rauschdrogen und illegale Aufputschmittel sind im Fahrzeug ebenfalls verboten. 

Sollte ein Fahrzeug hinter Ihnen auffällig hell blinken, handelt es sich um eine Polizeistreife, Beamten des Staates Georgia (State Trooper) oder den Sheriff, der Sie zum Anhalten auffordert. Halten Sie dann bei nächster Gelegenheit rechts und befolgen Sie die Instruktionen per Lautsprecher, falls sie solche hören. Bleiben Sie dann unbedingt im Fahrzeug sitzen, bis der Beamte zu Ihnen an die Tür kommt. Steigen Sie nicht vorher aus, denn das ist in dieser Situation in den USA absolut unüblich. Haben Sie sich an die Geschwindigkeitsgrenze gehalten und auch sonst die Gesetze geachtet, gibt es keinen Grund zur Sorge. Haben Sie aber gegen die Verkehrsregeln verstoßen, seien Sie darauf vorbereit, an Ort und Stelle eine Geldbuße in bar zu zahlen oder ersatzweise das Fahrzeug gepfändet zu bekommen. Dies kommt allerdings sehr selten vor. In aller Regel werden Ihnen überaus freundliche und hilfsbereite Beamte begegnen.

Bestellen Sie Ihren Mietwagen, das Motorrad oder das Reisemobil unbedingt in Europa von einem der großen Reiseveranstalter oder Autovermieter. Nur so ist sichergestellt, dass die Fahrzeuge nach europäischen Standards ausreichend haftpflichtversichert sind. Örtliche Vermieter sind zwar mitunter günstiger. Das aber liegt meist an nur mangelhafter Versicherungsdeckung. Für die meisten juristischen Laien aus Europa sind die örtlichen Verträge völlig unduchschaubar. Haben Sie aber bei den großen Vermietern schon aus Europa gebucht, am besten über Ihr Reisebüro oder einen Reiseveranstalter, dürfen Sie sich versicherungstechnisch sicher fühler. Reisemobile können Sie in den Staaten des tiefen Südens nur ab Atlanta buchen.

Wussten Sie, dass...

... im Peach State mehr als 40 Sorten Pfirsiche wachsen?

... in Georgia die Kult-TV-Serie "The Walking Dead" gedreht wird?

... der Flughafen von Atlanta die meisten Passagiere weltweit abfertigt? 

... Sie in Georgias Bergen selbst Gold schürfen können?

Linktipps

Wirtschafts-Informationen in deutscher Sprache über Investitionen in Georgia, Handel und Beziehungen zwischen Hochschulen beim State of Georgia, European Office